Content Marketing für KMUs: Wie, wo, was?

Online Content Marketing für KMUs hat in den letzten Jahren dramatisch an Relevanz gewonnen. Das generelle Versprechen: Viel Erfolg mit kleinen Mitteln. Ob diese simple Formel der Realität entspricht, wie KMUs von Online Content Marketing profitieren können und was dabei beachtet werden sollte, wird im Folgenden dargestellt.

Wie Content Marketing eingesetzt werden kann

Der verstärkte Trend zum Online Content Marketing ist vornehmlich auf zwei Dinge zurückzuführen: Erstens, der Entwicklung vom Push-Marketing zum Pull-Marketing hin und zweitens, Googles zunehmende Präferenz von Content-Qualität gegenüber Content-Quantität. Kurz gefasst können KMUs potentiell mit wenig finanziellen Mitteln große Marketing-Erfolge erzielen, jedoch gestaltet sich dies komplizierter, als oftmals in der Öffentlichkeit dargestellt.

Die drei wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Einsatz von Content Marketing sind:

  • Eine klare Definition der Zielgruppe und ein stetiger Ausbau dieser
  • Das Publizieren von „gutem“ Content
  • Die Erstellung von einzigartigem Content
Content Marketing für KMUs

Content Marketing ist der nächste große Trend im Netz

Diese drei Faktoren bedingen einander und verlieren in Isolation betrachtet an Signifikanz. Zunächst ist es daher absolut notwendig ein genaues Profil der Zielgruppe zu erstellen und herauszufinden, wie ihre Erwartungshaltung ausschaut. Inhalte sind nur dann erfolgreich, wenn diese auch von den Kunden gelesen werden. Dazu müssen KMUs eine gewisse Online-Reichweite erst aufbauen. Mit anderen Worten: Unternehmen stehen vor der Herausforderung Empfänger für den erstellten Content zu finden und diese Basis stetig zu erweitern.

Als nächstes sollte beachtet werden Inhalte zu erstellen, die für den Kunden auch wirklich relevant sind und einen einzigartigen Mehrwert für ihn bieten, den er anderswo nicht erhalten kann. Online Marketing Content ist daher auch nur dann erfolgreich, wenn er wirklich auch vom Kunden gebraucht wird. Es gilt etwas anzubieten, welches in dieser Form noch nicht existent ist und in demselben Maße nicht von Marktbegleitern geliefert werden kann. Dies steigert die Wertigkeit der Inhalte maßgeblich.

Paradebeispiel: Die Suchmaschine-Marketing-Agentur Evergreen Media (gegründet von Alexander Rus) aus Innsbruck versucht potenziellen Kunden nicht etwas „aufzuschwatzen“, sondern informiert professionell und bietet sogar Ratgeber, wie Unternehmen ihren SEO-Dienstleister überwachen können. Weiters werden kostenlose Ratgeber in Form von Texten und Videos kostenlos zur Verfügung gestellt. Genau so sollte Content-Marketing in Kombination mit Suchmaschinenoptimierung aussehen. Diesen ganzheitlichen Ansatz verfolgt Evergreen Media auch auf:

Ja, die anfänglichen Investitionskosten sind hoch, aber danach sind nur noch Revisionen nötig. Außerdem ist das gewonnene Vertrauen unbezahlbar.

Einsatzmöglichkeiten von Content Marketing im Unternehmen

Der wichtigste Schritt innerhalb einer jeden Content Marketing Strategie ist eine gute Website. Diese sollte auf den Kunden zugeschnitten sein und ihm auf einen Blick die Alleinstellungsmerkmale aufzeigen. Wenn eine solide Web-Präsenz geschaffen wurde, existieren eine Reihe von Plattformen, um Inhalte zu verbreiten. Für KMUs bietet sich zu Beginn besonders der Corporate-Blog an. Als freies Format bietet dieser Blog eine hervorragende Basis, um mit Kontexten zu experimentieren und herauszufinden, wie die Kunden auf diese reagieren.

Anschließend geht es darum, dass diese Inhalte effizient verbreitet werden. Dafür eignet sich wiederum der Bereich Social Media mit Vertretern wie beispielsweise Facebook oder Twitter. Eine andere Vorgehensweise bietet der Kontakt zu anderen Meinungsführern in der jeweiligen Branche.

Was genau im Endeffekt die erfolgreichste Online Content Marketing Strategie ist, ist von vielen Faktoren abhängig und individuell zu entscheiden. Wichtig ist jedoch, dass Unternehmen ihre Inhalte präzise auf die Wünsche und Erwartungen ihrer jeweiligen Kunden zuschneiden und diese aktiv verbreiten. Dazu sollten insbesondere Nischen gewählt werden, in denen der Wettbewerb gering ist und schnell eine entsprechende Reichweite aufgebaut werden kann.